Kontakt

Menü

Parodontitisbehandlung

Parodontitisbehandlung

Die Parodontitis (im Volksmund oft Parodontose) ist eine chronische Entzündung des Zahnhalteapparates und heute die Hauptursache für Zahnverlust im Erwachsenenalter. Die negativen Auswirkungen der Parodontitis sind allerdings nicht nur auf den Mundraum beschränkt: Sie kann Herz-/Kreislauferkrankungen begünstigen, die Einstellung einer Diabetes erschweren sowie bei Schwangeren das Risiko eines zu geringen Geburtsgewichtes des Kindes und einer Frühgeburt erhöhen.

Die Ursache der Parodontitis sind bakterielle Beläge auf den Zahnoberflächen und am Zahnfleischrand. Als Folge der Entzündung löst sich die Verbindung von Zahn und Zahnfleisch und ein Spalt, eine Zahnfleischtasche, entsteht. Da Zahnbürste und Zahnseide nicht hineinreichen, können diese Taschen bei der täglichen Mundpflege nicht gesäubert werden und die Erkrankung schreitet weiter fort.

Schonende Therapie – systematische Nachsorge

Eine Parodontitis kann nicht geheilt, aber durch eine regelmäßige Zahnfleischtaschenreinigung dauerhaft aufgehalten werden. Auch verlorengegangener Knochen kann nicht wiederhergestellt werden, weiterer Abbau jedoch gestoppt werden. Daher werden zunächst im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung alle bakteriellen Beläge entfernt. Zur eigentlichen Behandlung der Parodontitis nutzen wir vorwiegend Ultraschallinstrumente, die Zahnwurzel- bzw. Implantatoberflächen sehr schonend reinigen. Nach Entfernung der Beläge erfolgen ausgiebige Spülungen und eine Politur aller Zahnflächen, um eine erneute Ansiedelung der Bakterien zu erschweren.

Darüber hinaus geben wir Ihnen Tipps zu Ihrer Mundhygiene und erinnern Sie auf Wunsch mit unserem Recall-System an die wichtigen Nachsorgetermine.

Periochip®

In der Parodontitis-Nachsorge nutzen wir den Periochip® − ein Gelatineplättchen, das einen antibakteriellen Wirkstoff enthält. Es wird zwischen Zahn und Zahnfleisch eingelegt und löst sich in der folgenden Zeit langsam auf, wobei es kontinuierlich den desinfizierenden Wirkstoff abgibt und so die Heilung unterstützt.

Weitere Informationen zur Parodontitis, ihrer Behandlung und Nachsorge, finden Sie in unserem Zahnratgeber.