Kontakt

Menü

Wurzelspitzenresektion

Wurzelspitzenresektion

Ist eine Entzündung im Zahninneren trotz sorgfältiger Wurzelkanalbehandlung nicht komplett ausgeheilt oder eine solche Behandlung aufgrund der komplexen Verzweigungen der Wurzelkanäle nicht möglich, kann der Zahn oftmals noch durch eine Wurzelspitzenresektion erhalten werden.

Dabei wird durch einen kleinen Schnitt im Zahnfleisch der Knochen über der Wurzelspitze freigelegt. Im Anschluss wird entzündetes Knochengewebe im Bereich der Wurzelspitze entfernt und die Zahnwurzel um wenige Millimeter gekürzt. Falls erforderlich, füllen wir die entstandene Lücke im Knochen mit Knochenersatzmaterial auf. Anschließend wird die gereinigte Wurzelkanalöffnung bakteriendicht gefüllt, verschlossen und das Zahnfleisch vernäht.

Weitere Informationen zur Wurzelspitzenresektion erhalten Sie in unserem umfangreichen Zahnratgeber.