Kontakt

Menü

News

November 2019 – So pflegen Sie Ihre Zähne richtig

Die zahnärztliche Prophylaxe ist überaus wichtig. Noch entscheidender für den Erhalt Ihrer Mundgesundheit ist jedoch Ihre eigene tägliche Mundpflege. Denn bakterielle Beläge sind die Hauptursache sowohl für Karies als auch für Parodontitis. Sie entstehen täglich neu und müssen entsprechend täglich entfernt werden.

Grundregeln für die Pflege Ihrer Zähne und den Erhalt Ihrer Mundgesundheit:

  • Achten Sie darauf, wirklich alle Zähne auf der Innenseite, Außenseite und auf den Kauflächen zu reinigen – auch die hinteren Backenzähne und gegebenenfalls Weisheitszähne.
  • Putzen Sie Ihre Zähne mindestens zweimal täglich – am besten nach den Mahlzeiten.
  • Viele Menschen drücken die Zahnbürste beim Zähneputzen zu fest auf. Oft ist immer noch kräftiges „Hin- und Herschrubben“ angesagt. Sanftes Zahnputzen schont Zahnsubstanz und Zahnfleisch und reicht für die Entfernung bakterieller Zahnbeläge völlig aus.
  • Auch die tägliche Reinigung der Zahnzwischenräume ist wichtig. Benutzen Sie dafür Zahnseide und/oder Interdentalbürstchen. Die Borsten der normalen Zahnbürste reichen nicht in die Zahnzwischenräume hinein.
  • Benutzen Sie die richtigen Zahnpflegemittel. Die Zahnbürste sollte nicht zu hart sein und abgerundete Borsten aufweisen. Diese gehören aber mittlerweile zum Standard. Verwenden Sie eine Zahnpasta, die sanft zu Zähnen und Zahnfleisch ist. Tauschen Sie die Zahnbürste bzw. den Bürstenkopf aus, wenn die Borsten verbogen sind, spätestens jedoch nach etwa zwei Monaten.
  • Besonders für Menschen mit motorischen Einschränkungen (eingeschränkter Beweglichkeit von Armen und Händen) ist die Verwendung einer elektrischen Zahnbürste von Vorteil.
  • Vermeiden Sie häufigen Zuckerkonsum. Was viele nicht wissen: Es kommt hierbei weniger auf die absolute Menge an Zucker als vielmehr auf die Häufigkeit des Konsums an. Wesentlich zahnfreundlicher ist es, einige wenige Male am Tag zu Naschen als die gleiche Menge immer mal wieder über den ganzen Tag verteilt zu essen bzw. zu trinken.

Selbstverständlich sollte die eigene Zahnpflege durch die regelmäßige professionelle Zahnreinigung ergänzt werden – vor allem deshalb, weil dabei auch Stellen gereinigt werden, die Sie selbst kaum erreichen können.

 

Zur nächsten Nowember-News: Kinderlebensmittel: meist zu süß